Maisons d’hôtes de charme et gîtes de caractère à Donnazac, Cordes sur Ciel - Tarn - Sud-Ouest

Weekend Journal Handelsblatt - Juillet 2008

Handelsblatt

Dorfschulmeisters Nachhilfeunterricht

 

« Die Schulbank gedrückt zu haben ist nicht jedem in bester Erinnerung geblieben. Kann sein, dass einige eine gewisse Scheu haben, sich jetzt bei Madame Tracou einzuquartieren. Die hat ihr Chambre d’hote nämlich in einer alten Dorfschule in Donnazac in Südwestfrankreich eröffnet.

Aber keine Angst ! Französisch muss hier nicht gebüffelt werden, dafür bekommt man Nachhilfeunterricht in französischer Genusskultur: Im ehemaligen Klassenzimmer, ganz relaxt bei einem Glas Rotwein – und in bester Gesellschaft. Denn das „Table d’hote“, das Menü, das Florence zweimal die Woche serviert, ist so heiβbegehrt, dass sich meist alle Gäste des B&B um den Tisch versammeln.

Vier Zimmer und eine Suite haben die Tracous in der Dorfschule, einem nostalgischen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, eingerichtet. Dazu noch drei kleine Cottages. Der Stil : ganz individuell, ein paar Antiquitäten, viel heller Stoff.

Um das Haus stehen Feingenbäume, die himmisch duften, und einen Kräutergarten neben dem Swimmingpool gibt es auch. „Les Vents Bleus“ nannten die Vorbesitzer das Chambre d’Hôte unweit des Friedhofs – die blauen Winde, in Abwandlung der „grünen Winde“. So hieß das Ferienhaus der Kindheit in der Normandie.

Donnazac ein kleines Dorf mitten im Cordes-Albi-Gaillac-Triangel, eine gute Autostunde nordöstlich von Toulouse entfernt, liegt deutlich südlicher, das Wetter zwischen Mittelmeer und Atlantik ist milder, wärmer. Immerhin sitzt man hier in einem der ältesten Weinanbaugebiete Frankreichs, die Nachbarn sind Winzer.

Dass die Gastgeber da beste Kontakte zu dem Traubensaftproduzenten haben und selbst ein einfacher Landwein hier wunderbar schmeckt, liegt auf der Hand.

Ideale Voraussetzung für eine genussvolle Lektion ! »